Wie bloggst du denn?! [Blogparade]

Die liebe Doxa von Cavaliermaedchen hat uns zu dieser Blogparade nominiert. In der geht es mal ausnahmsweise nicht um Ella oder allgemein gehalten um den Hund, sondern darum wie wir bloggen. Ins Leben gerufen hat Johanna von Toffee der Frechdachs diese Blogparade an der auch wir gerne teilnehmen wollen.

Ziel ist es, dass du erfährst was hinter den Kulissen eines Blogs so los ist und dir ein Bild davon machen kannst, wie das Ganze bei uns abläuft. Dazu erhälst du Einblicke in die für mich wichtigsten Gadgets zum Bloggen. Also los geht’s:

Was brauchst du zum bloggen?

Auf jeden Fall Ruhe und Zeit, denn ohne macht das Bloggen auch wirklich nur halb so viel Spaß. Eine Tasse Tee darf zu dieser Jahreszeit auch nicht fehlen. Am liebsten Früchtetee – aber ohne Hagebutte als Inhalt. Den hatte ich scheinbar im Kindergarten zu oft, denn egal auf welchem Tee und an welcher Stelle Hagebutte steht. Ich schmecke es heraus. Ab und zu macht auch eine heiße Schoki mal Spaß beim Bloggen. Außerdem darf eine Decke nicht fehlen. Die Decke brauche ich, egal in welcher Jahreszeit. Denn nach einiger Zeit ohne Bewegung in einem Raum, werde ich zu einer Frostbeule. Eine Decke gehört daher immer in unser Repertoire. Wer natürlich auch nicht fehlen darf ist mein kleiner Hunde(b)engel Ella. Sie kullert sich meistens, egal wo ich sitze und blogge neben mir ein. Oh und ich habe doch noch eine Kleinigkeit vergessen – Süßigkeiten. Ich bin so süchtig. Am liebsten saure Gummibärchen, aber nicht die veganen die Kleben so an den Zähnen. Wenn ich mal richtig Heißhunger auf Schokolade habe tut’s auch eine Milka-Schokolade oder Kinder Riegel. Aber Achtung: Suchtpotenzial!

Wo bloggen wir?

Da muss ich sagen, es gibt eigentlich nur zwei Orte in unserer ehemaligen Wohnung. Die Couch oder am Essenstisch (an dem eigentlich zu selten gegessen wird). Auf der Couch liege ich meistens und im Fernsehen läuft eine Serie. Neben mir liegt Ella und der Laptop auf meinem Schoß. Die Decke bis zum Kinn gezogen und die Süßigkeiten in greifbarer Nähe. Nur mein Getränk steht ein bisschen zu weit weg, um gut daran zu kommen.

Am Esstisch sitze ich meistens, wenn ich mich ausbreiten muss. Hier habe ich meine Verpflegung in sehr guter Nähe ohne mich weit strecken zu müssen. Ella liegt unter dem Tisch und wärmt mir mit ihrem Körper die Füße. Das gilt bis auf weiteres auch für unsere neue Wohnung. Wenn dann irgendwann mal ein Schreibtisch im Schlafzimmer einzieht, dann kommt der optional noch hinzu. Aber das dauert mit Sicherheit noch ein kleines Weilchen. 

Was bloggen wir?

Wenn ich es kurz in einem Satz sagen soll: Das, was uns bewegt. Und hoffentlich auch das, was du gerne von uns liest. Dabei mache ich auch nicht halt davor Problemchen anzusprechen und meinen Weg der Deutung darzulegen. So beispielsweise, als ich vom Alleinbleiben und meinen Sorgen dazu geschrieben habe. Aber nicht nur das, auch aus Ellas Sicht haben wir Beiträge auf Lager. Berichte von Ausstellungen, Erlebnissen von Spaziergängen. Wir geben uns große Mühe bei der Themenwahl und meist entstehen diese Ideen während ich mir Gedanken über Ella und mich mache, ich Pläne aushecke und mir Wege überlege, diese zu realisieren. Ein bisschen Witz und Spaß darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Für mich ist dieser Blog nicht ganz ein Tagebuch, aber so ähnlich. Wir berichten von unseren Erfahrungen und Gedanken und freuen uns, wenn du sie teilen kannst. Dabei ist mir vor allem wichtig, dass wir authentisch auf dich wirken. Denn auch wir haben so unsere Problemchen und es zwickt und zwackt an der einen oder anderen Ecke. Kurzum: Wir bloggen, weil es uns Spaß macht und ich gerne schreibe. In dieser Seite steckt viel Herzblut und ich freue mich, wenn das Lob und Anerkennung findet.

Eine Blogparade ist natürlich dafür da, dass sie die Runde macht und auch andere Bloggerkollegen daran teilnehmen. Aus diesem Grund sind wir jetzt an der Reihe zu nominieren.

Liebe Sarah von Elas Welt wir möchten gerne erfahren, wie du bloggst. Nimmst du die Challenge an?

Doxa hat noch einen zweiten Blog nominiert und genau das möchte ich auch. Lena von das Abenteuer Hunde hat bereits einen Gastbeitrag bei uns verfasst – und genau deshalb möchten wir jetzt von dir wissen, wie du bloggst!

 

Wir freuen uns, wenn ihr teilnehmt!

 

Hier die Regeln:

1. Verlinkt diesen Beitrag in eurem Beitrag

2. Macht mindestens ein Foto, auf dem man erkennt, wie ihr bloggt (oder lasst ein Foto von euch machen)

3. Erzählt euren Lesern wie eure Beiträge entstehen! Lasst sie ein bisschen hinter die Kulissen sehen

4. Nominiert mindestens einen anderen Blogger, dabei ist es egal, worüber der Blogger sonst bloggt! Natürlich dürft ihr auch einfach mitmachen ohne nominiert zu werden, es soll vor allen Dingen Spaß machen!

 

Wir freuen uns über eure Blogbeiträge!

 

ella und ich.❤️

Kommentar schreiben

Kommentare: 0