Unsere 10 Vorsätze für das Jahr 2018

Neues Jahr - neues Glück.

Unser Einstieg in das Jahr 2018 war ziemlich entspannt. Gleich am 01. Januar haben wir eine große Runde bei Sonnenschein am See gedreht. Am nächsten Tag rief dann wieder die Pflicht. Aber so eine Woche Urlaub zwischen den Feiertagen hat wirklich gut getan. Viel gutes Essen, Zeit für die Hunde und entspanntes Beisammen sein.

 

Das Jahr 2018 wird hoffentlich ein tolles Jahr, wenn auch nicht so turbulent wie 2017. Wir haben wirklich allerhand erlebt, was ich bereits in unserem Jahresrückblick erwähnt hatte. Natürlich wollen wir auch 2018 voller Tatendrang erleben und ich freue mich schon, auf all das, was uns dieses Jahr erwarten wird. 

 

Zu einem neuen Jahr gehören bekanntlich ja auch die Vorsätze. Ich bin eigentlich ein richtiger Vorsatz-Muffel, weil ich finde, dass man auch unabhängig von einem neuen Jahr, sein Leben ändern kann. Nichtsdestotrotz, habe ich mir ein paar Vorsätze überlegt, an denen ich/wir teilweise auch schon seit längerem Arbeiten, aber auch ein paar neue, denn uns soll ja nicht langweilig werden. 

 

Aus diesem Grund präsentieren wir hier unsere TOP 10 Vorsätze für 2018 (am Ende des Jahres wird abgerechnet 😜):

 

1 Dinge gelassener bzw. entspannter angehen. Ich habe ja schon öfter die Erfahrung gemacht, dass wenn ich entspannt bin, Ella auch entsprechend anders agiert. Ich muss gestehen, das tut uns beiden wirklich sehr gut. Arbeiten wir daran, dass wir in 2018 entspannter sein werden.

 

2 Nicht in Panik geraten bzw. in Stress verfallen. Gehört zwar irgendwie auch ein bisschen zu unserem Vorsatz Nr. 1, aber in Alltagssituationen entspannter zu sein ist noch einmal etwas anderes, als in besonderen Situation, wie z.B. Stress, gelassen zu bleiben.

 

3 Nachdem es jetzt im Herbst/Winter mit der Hundeschule ein bisschen daneben ging bei uns, will ich unbedingt mit Ella wieder einmal in der Woche gehen. Im Frühjahr, wenn es draußen wieder heller wird.

 

4 Ich will wieder mehr lesen. Das ist in letzter Zeit wirklich zu kurz gekommen, egal ob einen Roman oder ein schlaues Hundebuch. Natürlich werde ich, wenn es thematisch passt, das Buch dann auch hier vorstellen.

 

 

5 Im vergangen Jahr haben wir zwar schon viel geschafft, aber die Leinenführigkeit ist ja unser Problemkind. In 2018 möchte ich mit Ella unbedingt weiter daran arbeiten. In unserem Wohnviertel klappt es mittlerweile schon ganz gut, aber sobald wir in einer neuen Umgebung sind, ist es eher schwierig. Wir geben unser Bestes!

 

6 Woran ich auch gerne mit Ella arbeiten möchte sind unsere Hundebegegnungen. Häufig brettert sie in die Leine und es gibt eigentlich kein Halten mehr.

 

7 An Vorsatz Nr. 7 wollen wir bereits in zwei Wochen schon arbeiten. Endlich den Polnischen Champion abzuschließen. 

 

8 Regelmäßiger zum Sport gehen. Das betrifft nur mich, aber meine Kontinuität hat im vergangenen halben Jahr echt zu wünschen übrig gelassen. 

 

9 Wir haben auch im vergangenen Monat unsere sozialen Medien ein wenig schleifen lassen. Egal, ob den Blog, Instagram oder Facebook. In diesem Jahr wollen wir unbedingt wieder aktiver sein - und deshalb nehmen wir euch in drei Wochen auch mit in den Winterurlaub.

 

10 Nicht zu vergessen ist vor allem EINES: FREUDE. Der Tag beginnt und endet ganz anders, wenn man Spaß und Freude hat. Ich finde entspannt und freudig ist doch eine gute Kombination für 2018.

 

Was sind eure Vorsätze für 2018? Wie habt ihr vor, sie umzusetzen? Betreffen sie auch euren Vierbeiner? 

 

 

Wir sind gespannt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0