Von Formwertnoten und der Klasseneinteilung auf Ausstellungen

Was man auf eine Ausstellung alles mitnehmen sollte, das haben wir dir bereits hier verraten. Da das Interesse sehr hoch war und wir am Wochenende auf eine Ausstellung fahren, will ich in diesem Beitrag ein bisschen näher auf die Einteilung der Klassen, der Formwertnoten und die Platzierungen eingehen.

 

Auf einer Ausstellung werden zuerst die Rüden und anschließend die Hündinnen vorgestellt. Hier gilt also nicht das Prinzip der „Ladies first“. Da mittlerweile auch läufige Hündinnen auf Ausstellungen erlaubt sind und die Rüden in dieser Zeit sehr interessiert an einer heißen Hündin sind, wird ihnen der Vortritt gewährt.

Die Einteilung der Klassen ist die Folgende:

Veteranenklasse -  ab 8 Jahren

Jüngstenklasse - 6-9 Monate

Jugendklasse - 9-18 Monate

Zwischenklasse - 15-24 Monate

Championklasse - ab 15 Monate

Offene Klasse - ab 15 Monate

 

In genau dieser Reihenfolge werden die Hunde dann auch dem Richter vorgestellt.

Der Richter vergibt jedem Hund eine sogenannte Formwertnote.

Vorzüglich (V)

Sehr Gut (SG)

Gut (G)

Genügend (Ggd)

Disqualifiziert (Disq)

 

In der Puppy- und Jüngstenklasse gibt es drei andere Formwertnoten

Vielversprechend (vv)

Versprechend (vsp)

Wenig versprechend (wv)

Die Hunde in der Veteranenklasse bekommen Anwartschaften auf den Veteranenchampion. In der Jugendklasse werden die Anwartschaften für den Jugendchampion gegeben. In der Zwischen-, Champion- und Offenen Klasse bekommen die Hunde Anwartschaften auf den „allgemeinen“ Champion des jeweiligen Landes. Die Bestimmungen dafür obliegen den Vereinen der Länder selbst und weichen deshalb voneinander ab. Das CAC (die Anwartschaft) erhalten jeweils die erstplatzierten Hunde mit einem „V".

Eine Reserve Anwartschaft wird für die Hunde auf Platz zwei vergeben, sofern diese mit einem „V“ bewertet worden. Die Reserve Anwartschaft kann in eine volle Anwartschaft umgewandelt werden, sofern der erstplatzierte Hund bereits den Championtitel des jeweiligen Landes besitzt.

 

Auf einer Ausstellung wird außerdem der beste Veteran, der beste Junghund sowie der beste Rüde und die beste Hündin gekürt. Diese laufen anschließend auch um den Titel Best of Breed – den besten Hund der Rasse.

 

Wohin es für uns am Wochenende geht, das verraten wir am Donnerstag 😉

 

Bis dahin

 

ella und ich.❤️

Kommentar schreiben

Kommentare: 0