themen

Ausflug der besonderen Art [Ella schreibt...]

Hey Leute, heute darf ich mal wieder in die Tasten hauen und ich muss euch was erzählen. Neuerdings muss ich nicht mehr zuhause bleiben, wenn Frauchen mal wieder die Tür hinter sich zumacht. Ich darf mitkommen und wir machen die Tür gemeinsam zu. Dann ist halt mal niemand Zuhause und hält die Stellung, aber vielleicht hilft ich mein Spielzeug, dass zum Angriff übergeht, wenn Eindringlinge die Tür öffnen. 

Auf jeden Fall gehen wir dann immer zu diesem Teil mit den vier Rollen und dann hui springe ich erwartungsvoll in die Tasche hinten und Frauchen krabbelt vorne rein. Dann geht es los. Auf dem Weg sitze ich viel und schaue, was da draußen so los ist. Irgendwann halten wir an – und zwar endgültig und nicht so wie sonst anhalten, weiter, anhalten, weiter. Dazu wechselt auch immer das Licht mal zu Grasgrün und dann wieder zu einem Dunkelrot. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ella. Ein Hund für's Leben [Buchempfehlung]

 

 

Schon so lange hatte ich mir vorgenommen, diesen Blogartikel zu schreiben. Das Problem dabei war allerdings, dass ich dafür etwas mehr tun musste, als nur meinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Ich habe schon vor etwas längerer Zeit ein Buch geschenkt bekommen, dass wohl besser in mein Leben nicht hätte passen können. Eine bekannte Dalmatinerfreundin machte mich darauf aufmerksam, dass dieses Schriftstück genau für mich geschrieben wurde. Es handelt sich um das Buch „Ella - ein Hund fürs Leben“. Wie sollte es anders sein, das Cover ziert ein süßer Dalmatinerwelpe. 

 

 

Bei genauerer Überlegung fiel mir gerade ein, dass ich das Buch vor 2 Jahren zum Nikolaus bekommen hatte. Öde BWL Literatur und Manuskripte hielten mich allerdings davon ab, das Buch zu lesen. Jetzt, wo ich von BWL erstmal ein bisschen Ruhe habe, nahm ich mir also dieses Buch. Nach einigen Seiten hatte mich der Autor Daniel Wichmann bereits auf seiner Seite:                                                          *

 

 

 

Um die Beziehung zwischen ihm und seiner Partnerin Lina zu retten, beschließt er einen Hund zu kaufen. Das Problem allerdings ist, dass Daniel Angst vor Hunden hat und es nur Lina zu Liebe tut. Als der Welpe "Ella" dann endlich in der Berliner Wohnung der beiden einzieht, ist das Chaos perfekt. Immerhin ist Daniel als Student den ganzen Tag zuhause und Lina arbeitet. Dann gibt es da auch noch ein befreundetes Vorzeige-Pärchen, dass ebenfalls einen Hund hat, der super hört. Das komplette Gegenteil von der kleinen Ella.

Das Schicksal nimmt seinen Lauf als Lina nach Hamburg versetzt wird und Daniel endlich einen Volontariatsplatz bekommt. Ella ist nun allein zuhause und das nicht gerade zur Freude der Nachbarn. 

 

 

Ich möchte nicht zu viel verraten, denn die drei erwarten immer wieder neue Herausforderungen. Ich muss gestehen die Ella, die Daniel Wichmann in seinem Buch beschreibt, hat sehr viel Ähnlichkeit mit meiner Ella. Weshalb ich sehr viel zu schmunzeln hatte. Aber ich bin mir sicher, dass auch Leser, die meine Ella nicht kennen, herzhaft lachen können. Ich möchte nur kurz eine Anekdote zum Besten geben: das WLAN Passwort von Daniel und Lina lautet EllaPropeller. Ich habe Tränen in den Augen gehabt vor lachen. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ausgeträumt - Wenn eine Nachricht ein ganzes Leben verändert

Es begann im Oktober 2016. Ich war damals in meinem Auslandssemester in Holland, bei mir zu Besuch zwei meiner Studienfreunde aus Deutschland. Ein Blick in meinen Newsfeed auf Facebook schlug bei mir wie der Blitz ein. Ellas Bruder Walter war mit nur 1 1/2 Jahren verstorben - an Nierenversagen. Ich war zutiefst geschockt und konnte es nicht fassen. Ich machte mir Gedanken und telefonierte mit meiner Mama bis wir zu dem Entschluss kamen: Wir werden Ella untersuchen lassen, denn Ella sollte doch später auch einmal Welpen in unserer Zuchtstätte bekommen. 

 

Die geplante große Untersuchung im November 2016 rückte immer näher und mir wurde immer mulmiger zumute, aber es musste sein: Großes Blutbild, Urinuntersuchung mit UPC-Auswertung, Ultraschall, SDMA-Test. Der UPC-Wert und das Blutbild ließen uns zunächst aufatmen. Anders sah es dann mit dem Ultraschall und dem SDMA-Ergebnis aus. Der SDMA-Test, welcher ein Früherkennungstest für eine chronische Nierenerkrankung ist, kam mit einem unerwarteten Ergebnis: zu hoch. Unser Tierarzt riet uns, den Test nach zwei Wochen noch einmal zu wiederholen, wir sollten nicht in Panik ausbrechen, schließlich geht es Ella ja gut, man merkt ihr nichts von alledem an. Sie sieht gesund aus und ist ein fröhliches Hundekind. Der zweite SDMA-Wert lag dann genau auf der Grenze. Tja, ein bisschen erleichtert waren wir, aber wir ließen einen zweiten Ultraschall von einer Ultraschallspezialistin in Nordhausen machen, welche uns - so wie unser Haustierarzt bereits diagnostiziert hatte - bestätigte: die linke Niere ist stark unförmig und nicht in der richtigen Struktur, die rechte Niere ist morphologisch auch kein Prachtstück, aber noch ok. Sie beruhigte uns und hat empfohlen, Ellas Fress-/Trinkverhalten zu beobachten, einige Tage lang ein Trinkprotokoll zu führen… Die Nieren sehen normalerweise bohnenförmig aus (schön flach, so wie Kindneybohnen) – bei Ella aber leider nicht. Ein ganzes Jahr lang haben wir uns das immer wieder schön geredet … es geht ihr doch gut, sie sieht doch klasse aus. Es wird schon nicht so schlimm sein. Nobody is perfect…

 

mehr lesen 2 Kommentare

Unsere 10 Vorsätze für das Jahr 2018

Neues Jahr - neues Glück.

Unser Einstieg in das Jahr 2018 war ziemlich entspannt. Gleich am 01. Januar haben wir eine große Runde bei Sonnenschein am See gedreht. Am nächsten Tag rief dann wieder die Pflicht. Aber so eine Woche Urlaub zwischen den Feiertagen hat wirklich gut getan. Viel gutes Essen, Zeit für die Hunde und entspanntes Beisammen sein.

 

Das Jahr 2018 wird hoffentlich ein tolles Jahr, wenn auch nicht so turbulent wie 2017. Wir haben wirklich allerhand erlebt, was ich bereits in unserem Jahresrückblick erwähnt hatte. Natürlich wollen wir auch 2018 voller Tatendrang erleben und ich freue mich schon, auf all das, was uns dieses Jahr erwarten wird. 

 

Zu einem neuen Jahr gehören bekanntlich ja auch die Vorsätze. Ich bin eigentlich ein richtiger Vorsatz-Muffel, weil ich finde, dass man auch unabhängig von einem neuen Jahr, sein Leben ändern kann. Nichtsdestotrotz, habe ich mir ein paar Vorsätze überlegt, an denen ich/wir teilweise auch schon seit längerem Arbeiten, aber auch ein paar neue, denn uns soll ja nicht langweilig werden. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2017

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und hinter uns liegt eine torbulente Zeit mit vielen Höhen und Tiefen. 

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei dir bedanken! Ja genau bei DIR! Egal, ob du aktiv hier mitmachst und Kommentare schreibst, uns auf Instagram oder Facebook folgst oder ob du einfach nur ein stiller Leser bist. Egal, ob du unsere Ansichten und Hobbys teilst oder nicht. Denn immerhin hast du es geschafft auch das hier zu lesen, weshalb wir davon ausgehen, dass es dich interessiert, was bei uns passiert und so los ist. Wir möchten uns bedanken bei dir für ein halbes Jahr Blogzeit in dem wir lauter schöne Dinge erlebt haben und du die Freude hattest sie mit uns zu erleben. Wir wollen dir Danken für deine Treue und hoffen, dass du weiterhin unsere Geschichten und Themen mit Freude liest. Es macht uns stolz, dass genau du zu uns gehörst!

mehr lesen 0 Kommentare