blogparade

Wie bloggst du denn?! [Blogparade]

Die liebe Doxa von Cavaliermaedchen hat uns zu dieser Blogparade nominiert. In der geht es mal ausnahmsweise nicht um Ella oder allgemein gehalten um den Hund, sondern darum wie wir bloggen. Ins Leben gerufen hat Johanna von Toffee der Frechdachs diese Blogparade an der auch wir gerne teilnehmen wollen.

Ziel ist es, dass du erfährst was hinter den Kulissen eines Blogs so los ist und dir ein Bild davon machen kannst, wie das Ganze bei uns abläuft. Dazu erhälst du Einblicke in die für mich wichtigsten Gadgets zum Bloggen. Also los geht’s:

mehr lesen 0 Kommentare

... und dann kam Ella [Blogparade]

Auch im Monat September ruft die miDoggy Community wieder zu einer, wie ich finde, sehr charmanten Blogparade auf. Es geht um die Liebesgeschichte von Hund und Halter. War es Liebe auf den ersten Blick? Oder doch auf den zweiten?

 

Es war vor allem eins und zwar geplant! In meiner damaligen Situation benötigte ich nicht nur die Haltungserlaubnis eines Hundes in meiner Mietwohnung, sondern auch meine Eltern auf meiner Seite, denn sie sollten während meiner 3-monatigen Abwesenheiten in der Uni auf meinen Hund aufpassen. Da wir bereits Rosa hatten, stellte das zum Glück keine weiteren Probleme dar. So schrieb ich an meine Hausverwaltung und holte mir für meine Wohnung ebenfalls das OK.

mehr lesen 0 Kommentare

Ella hat ein Superfrauchen, weil ... [Blogparade]

Es spielt keine Rolle, wie gut oder schlecht ein Hund erzogen ist und was andere über ihn denken. Für den Vierbeiner wird sofort alles stehen und liegen gelassen. Aram und Abra haben zur Superfrauchen-Blogparade aufgerufen und fragen, was ein Superfrauchen ausmacht.

 

Puh, ich muss gestehen, ein wenig überlegt habe ich am Anfang schon, als ich das gelesen habe. Ich war gespannt, wie viele Punkte ich wohl finden werde. Ehrlich gesagt, es fällt mir sehr schwer zu sagen, warum ich ein Superfrauchen bin. Meistens sind es doch die negativen Punkte, die einem schneller in den Sinn kommen. Aber ich habe mir ein paar Tage lang Gedanken gemacht und versucht mich in Ella hinein zu versetzen.

mehr lesen 1 Kommentare

miDoggy Blogparade „Gassi gehen - so findet mein Hund es wieder spannend“

Ich habe die Blogparade von miDoggy für den Monat August  gesehen und dachte mir: „hey cooles Thema“ da musst du mitmachen. Dann fing ich kurz zu Grübeln an. Was machen wir, um den Spaziergang spannend und abwechslungsreich zu gestalten? Findet Ella unsere Spaziergänge überhaupt spannend? Fragen über Fragen kamen mir in den Sinn. Es ist ja beides nicht gut den Hund zu unterfordern, also gar nichts mit ihm zu machen, genauso wie ihn zu überfordern und viel zu viel von ihm zu verlangen. Ich bemühe mich mit Ella auf den Spaziergängen unterschiedliche Sachen zu machen und so den Spaziergang spannend zu halten:

 

1.     Ich mache unsere Aktivitäten auf Spaziergängen häufig vom Wetter abhängig. Ist es im Sommer schön warm. Nehmen wir ein Spielzeug mit raus und es geht ans Wasser. Ein Spaziergang zu dem See bei uns um die Ecke, verbunden mit einer Abkühlung findet sie toll. Ich stelle mich ans Ufer und lasse sie ihr Wasserspielzeug apportieren.

 

2.     Ist das Wetter zwar gut, aber nicht ganz so warm. Nehmen wir ein Spielzeug mit und es wird „an Land“ apportiert. Ella hat Freude am Apportieren und obwohl ich nicht so weit werfe, habe ich irgendwie auch Freude an diesem Spiel gefunden, weil sie mir ihr Spielzeug immer wieder brav vor die Füße legt, um wieder erneut loslaufen zu können.

mehr lesen 0 Kommentare