reisen

Crufts - wenn aus Träumen Wirklichkeit wird

Crufts – es war mein Traum mich mit Ella dafür zu qualifizieren. Ich weiß, die richtigen Kenner werden jetzt sagen: „Wenn du einen Internationalen Schönheitschampion hast, dann kannst du auch auf die Crufts fahren.“ Ist für mich aber nicht dasselbe, daher habe ich mir geschworen, wenn Ella sich qualifiziert – komme was wolle – wir werden dorthin fahren. Nun hatten wir ein echt traumhaft-verrücktes Jahr 2018. Ella hat so viele Championtitel erreicht, wurde zum ersten Mal bei großer Konkurrenz BOB, hat alle Voraussetzungen für den Internationalen Schönheitschampion erfüllt und als wir eigentlich nur als Begleitung nach Polen mitfuhren, holte sie doch tatsächlich die Qualifikation. Ich war zu Tränen gerührt und konnte es kaum glauben. 2018 war einfach unser Ausstellungsjahr gekrönt von der Qualifikation für die Crufts. Am selben Abend machte ich noch etliche englische Websites unsicher um zu sehen, wie es nun weiter geht. 

Ella musste beim Kennel Club (englischer Dachverband) registriert werden. Ich bereitete alles vor und sendete auch alles zu. Jedoch kam es zu einem regen Mailwechsel zwischen den Mitarbeitern des Kennel Clubs und mir, weil es scheinbar Probleme mit der Identifikation meiner Person als Besitzer gab. Kurz vor knapp am 21.12.18 (Einsendeschluss für die sogenannten ATC-Nummern) bekamen wir per Mail mitgeteilt, dass alles in Ordnung ist und Ella die Registrierung (ATC-Nummer) bekommt. Einige Wochen später war sie im Briefkasten und ich konnte Ella für die Crufts melden. 

Im Laufe des Februars bekamen wir Post mit etlichen Erklärungen und Erläuterungen, Ellas Startnummer, Parkausweis und der Eintrittskarte.

Ich wusste, dass die Crufts keine kleine Ausstellung ist, was ich nicht wusste, welche Popularität sie in England hat. Ich war überwältigt, dass ich sogar abends im normalen TV vom 7. bis 10. März zu verschiedenen Zeiten etwas von der Crufts im britischen Fernsehen sehen konnte. Das Abendprogramm im Hotelzimmer stand daher jeden Abend fest. 

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal England und zurück – in 12 Tagen nach Birmingham

Vorbereitungen

Am Samstag den 02.03.19 gegen 10.30 Uhr traten wir unsere Reise an. Monate und Wochenlang hatte ich mich darauf gefreut. Leider jedoch fehlte mir am Ende ein wenig die Zeit, alles bis ins kleinste Detail vorzubereiten. Job und Studium spannten mich so sehr ein, dass ich nur das nötigste plante und buchte und das waren genau drei Sachen: Anmeldung Ella auf der Crufts, Fähre nach England und ein Hotelzimmer in der Nähe von Birmingham. Eine kleine Reiseroute hatte ich zwar schon vorbereitet, aber so richtig fest stand das alles irgendwie noch nicht. Wenige Tage zuvor hatte ich wenigstens eine Unterkunft an unserem ersten Halt gebucht – Antwerpen. Eine ca. 4 ½-stündige Fahrt stand vor uns. Aber kein Thema, schließlich haben wir schon viel längere Strecken hinter uns gebracht.

 

mehr lesen 4 Kommentare

In Tschechien sagt man Dalmatin...

… zum Dalmatiner. Das habe ich von unserem Kurstrainer gelernt. 

Wir sind wieder zurück von unserem Kurztrip in Marienbad in Tschechien. Schön und entspannt war es. Wir hatten ein tolles Hotel mit super freundlichem Personal, gutem Essen, ganz viel Wellness und vor allem eines gutes Wetter. 

 

 

Auf dem Weg nach Tschechien haben wir unser Wochenende noch bei meiner Oma verbracht. Als ich vergangenen Freitag zu packen anfing, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus, was ich eigentlich alles einpacken musste. Badesachen für das Spa, Sportsachen für das Fitnessstudio, wetterfeste Klamotten für meinen Walkingkurs, möglichst bequeme Sachen für das Autogene Training und dann noch eine Kuscheldecke - und da rede ich nur von den Sachen, die ich für unser Programm brauchte. Selbstverständlich noch ein paar Decken, Futter, Spielzeug, usw. für Ella. Es kam wirklich einiges zusammen, weshalb ich froh war, dass ich alles im Auto unterbringen konnte. Viel Platz für einen dritten Mitreisenden hatten wir allerdings nicht mehr.

mehr lesen 1 Kommentare

5 Tage – 2.652 km – 6 Ausstellungen

Unsere Fahrt ging am Donnerstagnachmittag los. An diesem Tag haben wir es noch bis an die Tschechisch-Ungarische Grenze geschafft. Das war ca. die Hälfte unserer Strecke. Für Freitag war somit die andere Hälfte des Weges geplant. Gegen Abend kamen wir dann auch endlich im Hotel an. Eigentlich wollten wir zu Fuß noch einmal den Weg zum Ausstellungsgelände mit den Hunden ablaufen, aber leider war es schon dunkel, sodass wir uns dann am Samstag auf Google Maps verließen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wochenendvorschau – wir fahren nach...

Wie schon angekündigt, am Wochenende ist es soweit, wir fahren wieder zur Ausstellung. Aber diesmal fahren wir nicht irgendwo hin. Nein, wir haben heute schon das Wochenende eingeläutet, denn wir haben eine weite Fahrt vor uns: 14 Stunden um genau zu sein. Ich muss ganz ehrlich sagen, so richtig glauben kann ich es auch noch nicht, wie verrückt ich bin.

mehr lesen 0 Kommentare

Winterkinder

Hallihallo :)

Wir melden uns aus dem Winterurlaub zurück mit ein paar Eindrücken und Bildern.

 

Wir haben eine Woche zum Ski fahren in Mayrhofen verbracht. Unsere Goldstücke durften natürlich nicht fehlen und so haben sich Ella und Rosa nach zwei Wochen endlich wieder gehabt. 

mehr lesen 0 Kommentare